Aromapflege: Einsatz von duftenden Ölen

14.05.2019

Viersen - Ätherische Öle sind natürliche Stoffe aus der Natur, die in vielen Pflanzen enthalten sind. Ihr Duft spricht uns Menschen positiv an - und das kommt dem Einsatz in Pflege und Betreuung sehr zupass. Duftstoffe bzw. Pflanzenteile wurden schon zur Zeit der alten Hochkulturen in Mesopotamien, China und Ägypten in Form von Räucherwerk für therapeutische oder rituelle Zwecke eingesetzt, wie z.B. Minzblätter, die der Reinigung von Krankenräumen dienten. Die Aromatherapie macht sich die Wirkungen der wohlduftenden Substanzen zu Eigen und nutzt ätherische Öle gezielt zur Linderung von Krankheiten oder zur Steigerung des Wohlbefindens. Sie gilt als Form der Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) und ist eine sehr beliebte komplementärmedizinische Methode, die weltweit Anwendung findet.
Die Dozentin zeigt Ihnen ätherischen Öle und deren Wirkung und Anwendungsgebiete, in diesem Seminar besonders den fachgerechten Umgang mit ätherischen Ölen in der Aromapflege: z.B. bei leichten Schmerzen, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen,bei Demenz, in der Körperpflege, Ernährung, innerer Unruhe,
Das Seminar ist für alle, die in der Pflege und Betreuung arbeiten, für medizinische Fachkräfte, aber auch für Laien geeignet.

Ort: AH Haus Maria Hilf

Goeterstr. 30-32, 41747 Viersen

Kontakt: 

Kreisvolkshochschule Viersen

Willy-Brandt-Ring 40 | 41747 Viersen
0 21 62 / 93 48 0 
0 21 62 / 93 48 99